15. Dezember 2021. Aufgrund der COVID-19 Entwicklungen gelten bis auf unbestimmte Zeit folgende Regelungen im Tierheim Ludwigsburg:

 

  • Öffnungszeiten: Das Tierheim ist für Besucher geschlossen. Bürozeiten und Notdienst bleiben unverändert. Alle Angaben dazu finden Sie unter www.tierheim-lb.de/kontakt
     
  • Maskenpflicht: Auf dem Tierheimgelände gilt Maskenpflicht. Befindet sich in geschlossenen Räumen nur eine Person, wird von der Maskenpflicht abgesehen. Gassigeher dürfen die Maske im Hundehaus abnehmen, um einen Hund aus der Box zu nehmen. Damit soll erreicht werden, dass der Hund durch die Maske beim Anleinen nicht verunsichert wird. Nach verlassen der Box gilt wieder Maskenpflicht.
     
  • Hände waschen: Rechts vom Eingang befindet sich ein Waschbecken. Wir bitten Gassigeher und Interessenten, sich dort vor dem Betreten des Tierheims die Hände zu waschen.
  • Hundespaziergänge: Für Gassigeher gilt die 2G-Regel. Unter Einhaltung dieser Regel dürfen Gassigeher des Tierheims nach wie vor mit den Hunden spazieren gehen. Darüber hinaus ist der Aufenthalt auf dem Tierheimgelände untersagt. Wir bitten alle Gassigeher darum, dies konsequent einzuhalten. Ausnahmen müssen mit der Tierheimleitung abgesprochen werden.
     
  • Abgabe von Tieren ans Tierheim: Da Tierabgaben oft in Notsituationen stattfinden, haben wir für diese Fälle keine Vorgaben wie 2G oder 3G getroffen. Es gilt lediglich Maskenpflicht. Wir appelieren an alle Personen, die ein Tier abgeben, alle gängigen Hygiene- und Abstandsmaßnahmen einzuhalten und dadurch unsere MitarbeiterInnen zu schützen.
  • Tiervermittlung: Tierfreunde, die sich für die Übernahme eines Tieres interessieren, wenden sich bitte zuerst per E-Mail an das Tierheim. Bitte teilen Sie mit, für welches Tier Sie sich interessieren und geben Sie immer Ihre Telefonnummer an. Das Vermittlungsteam führt danach telefonisch Informations- und Beratungsgespräche durch.
    Interessenten für Hunde sollten folgende Fragen vorbereiten: Ist der Vermieter mit der Tierhaltung einverstanden? Muss das Tier alleine bleiben? Wenn ja, wie lange? Welche Eigenschaften soll der Hund haben? Sind Kinder im Haushalt?
    Erst nach dem Telefonat wird ein individueller Besuchstermin vereinbart.

    Die Kontaktdaten für Tier-Interessenten sind:
    Hunde: info/at/tierheim-lb.de
    Katzen: katzen/at/tierheim-lb.de
    Kleintiere: kleintiere/at/tierheim-lb.de
  • Besuche von Interessenten im Tierheim: Für Interessenten, die das Tierheim im Zuge einer Tiervermittlung besuchen, gilt Maskenpflicht und die 3G-Regel. Bitte bringen Sie die entsprechenden Nachweise über Geneusng, Imfpung oder Test mit. Schnelltests müssen von einem Testzentrum vorgenommen werden. Selbsttests reichen nicht aus.
    Wir versuchen die Formalitäten außerhalb des Büros zu erledigen, damit der Aufenthalt in geschlossenen Räumen möglichst vermieden wird. Verträge, Impfpässe etc. geben wir möglichst über das Bürofenster aus. Wenn z. B. bei schlechter Witterung das Büro genutzt werden muss, sollen sich maximal zwei Besucher dort aufhalten. Einen überdachten Wartebereich gibt es neben dem Eingang zur Futterküche.
     
  • Bitte bringen Sie, wenn Sie zur Übernahme Ihres Tieres ins Tierheim kommen, einen eigenen Kugelschreiber mit. Unsere geben durch das häufige Desinfizieren nach und nach auf. Die Schutzgebühr für das Tier kann bar oder per Kartenzahlung entrichtet werden.
     
  • Gassigeherkurse: Alle Termine sind bis auf Weiteres abgesagt
  • Jugendgruppe: Für die Jugendgruppe gelten separate Regelungen, die mit der Jugendgruppenleitung abgesprochen sind. Diese Regelungen werden je nach Sachlage aktualisiert.
     
  • Annahme von Flohmarktartikeln und Büchern: Bis auf weiteres erfolgt keine Annahme.


Die aktuelle Strategie von Politik und Behörden zielt darauf ab, einer weiteren Ausbreitung des Virus dadurch zu begegnen, indem Kontakte zwischen Personen reduziert werden. Der Tierschutzverein Ludwigsburg e.V. schließt sich mit den getroffenen Maßnahmen diesem Vorgehen an. Ziel ist, das Infektionsrisiko für die eigenen Mitarbeiter zu mindern und so die Versorgung der Tiere im Tierheim sicherzustellen.