21 Meerschweinchen

21 Meerschweinchen, männlich und weiblich, teils kastriert

Am 27.2.2020 spätnachmittags klingelten zwei Mitarbeiter der Stadt Ludwigsburg bei uns. Sie berichteten uns, dass ganz in der Nähe des Tierheims auf dem Parkplatz des Sportvereins Meerschweinchen herumrennen würden. Es schneite und es dämmerte bereits. Uns war klar, dass vermutlich keines der Tiere unter diesen Umständen die Nacht im Freien überleben würde. Wir mobilisierten sämtliche Mitarbeiter, Azubis und Praktikanten. Meerschweinchen sind Fluchttiere und wenn sie verängstigt auf der Flucht sind, dann sind sie schnell. Sehr schnell sogar: Es dauerte mindestens eine Stunde, bis es allen gemeinsam gelungen war, einundzwanzig, nasse und verängstigte Meerschweinchen einzufangen.

Ob wir wirklich alle erwischen konten oder ob einige Opfer von Fuchs, Marder oder Greifvogel geworden sind, wissen wir nicht. Aber eines wissen wir: Hätte der ehemalige Halter der Tiere so viel Anstand gehabt und die Tiere einfach bei uns abgegeben, hätten wir sie aufgenommen. Wie verantwortungslos ist es, seine eigenen Tiere einfach ihrem Schicksal zu überlassen.

Die Meerschweinchen wurden in zwei großen Kartons abgestellt. Durch den Regen und anschließend durch den Schnee sind die Kartons aufgeweicht und die Tiere frei gekommen. Das Tierheim ist jetzt stolzer Besitzer von 21 Meerschweichen. Dreizehn Männchen, fünf Weibchen und drei winzige Babys. Vermutlich sind die meisten Weibchen trächtig. Alleine die Kastration der Männchen kostet uns ca. 650 Euro.

Wie immer suchen wir zuverlässige Tierfreunde, die den Meerschweinchen ein sicheres, liebevolles Zuhause garantieren können. Und wir suchen Zeugen, die vielleicht beobachtet haben, wie die Tiere ausgesetzt worden sind. Eventuell gibt es auch Menschen, die die Tiere auf den Fotos erkennen. Hinweise werden selbstverständlich vertraulich behandelt.

Interessiert? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

Jetzt anfragen