Bruno

Bruno, Kurzhaardackel, Rüde kastriert, geb. 07/2015, Gewicht 10 kg

Bruno ist ein sehr menschenbezogener, aktiver, neugieriger und cleverer Hund, der aktive Menschen sucht, die Zeit haben, ihn sowohl körperlich, als auch geistig zu beschäftigen.

Für Hundesport ist er sehr zu begeistern. Auch Kopfarbeit findet er prima. Da Bruno in seiner Aktivität manchmal nur schwer zu bremsen ist, sucht er ein ruhiges Zuhause, in dem auch Rückzugsräume geschaffen werden können. Außerhalb des Hauses ist Bruno mit den Reizen, die auf ihn einwirken teilweise noch überfordert. Er ist kein Stadthund. Kinder sollten nicht in seinem neuen Zuhause auf ihn warten, da diese zum einen zu viel Unruhe mitbringen und sie zum andern seiner mitunter stürmischen Art nicht gewachsen wären.

Bruno ist zwar schon 2,5 Jahre alt, scheint aber noch viel nachzuholen zu haben. Es ist die Aufgabe des zukünftigen menschlichen Partners, Bruno liebevoll zu führen und zu begrenzen. Hierfür braucht es Geduld und Ruhe. Das Grundprinzip, was es heißt stubenrein zu sein, hat Bruno schon gelernt. Ein aufmerksamer Mensch ist aber noch nötig, damit er es auch umsetzen kann.

Bruno hat eine kupierte Rute, was seiner Schönheit keinen Abbruch tut, aber vielleicht Hinweise darauf gibt, dass er auch schon negative Erfahrungen machen musste. Diese hat er nur teilweise verarbeitet. Wenn er nicht weiß wohin mit sich, beginnt er, als Ausdruck von Stress und innerer Unruhe, sich selbst in den Rücken zu beißen. Damit umzugehen erfordert Hundeerfahrung. Bruno ist den Menschen trotzdem zugewandt geblieben, er liebt es zu schmusen und sucht viel Nähe zu seinen Bezugspersonen. Hier kann er mittlerweile auch gut zur Ruhe kommen.

Mit anderen Hunden versteht Bruno sich gut. Er ist eher zurückhaltend, freut sich aber über Hundekontakte. Auch das Zusammenleben mit anderen Tieren ist vorstellbar, da er den Tieren, die er bisher kennengelernt hat (Katzen, Vögel, Schwein) kaum Beachtung geschenkt hat. Er scheint auch jagdlich nicht interessiert zu sein. Nur in Mäuselöchern buddeln, ist seine große Passion.

Zuhause spielt er gerne mit seinen Spielsachen, mit denen er sich auch alleine beschäftigen kann. Bruno fährt gut im Auto mit und läuft vorbildlich an der Leine. Er liebt lange Spaziergänge.

Bruno lebt auf einer Pflegestelle und kann dort bereits für einige Stunden alleine bleiben. Last but not least: Bruno ist ein Dackel. Die einen sagen, der Dackel sei stur, für die anderen hat er seinen eigenen Kopf. Bruno braucht ein authentisches Gegenüber, das bereit ist sich auf diesen seinen Willen einzulassen, ihn aber mit liebevoller Beharrlichkeit und Konsequenz begrenzt, um einen gemeinsamen Weg zu finden, der seine negativen Vorerfahrungen berücksichtigt.

Interessiert? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

Jetzt anfragen