Juri

Hallo Ihr! Kennt ihr mich noch? Ich bin‘s, Juri. Mein Frauchen hat mich im April 2017 zu sich nach Hause mitgenommen:

Juri hat von Beginn an überhaupt keine Probleme gemacht. Er hat sich ziemlich schnell eingelebt und versteht sich super mit unserer Hündin. Er ist auch sehr wachsam.

Wir haben auch rausgefunden was genau in ihm steckt, denn er ist nicht wie vermutet ein Bärenhund, sondern eine Mischung aus Samojede, Schäferhund und Border-Collie. Durch diese Mischung ist er unglaublich lernbereit und hat in diesem halben Jahr unheimlich viel gelernt und sich großartig entwickelt. "Dreh dich" und "gib Laut" sind neben den Grundkommandos seine Lieblingstricks, die er auch gerne unaufgefordert zeigt, um ja ein Leckerli abzubekommen.

Er ist zwar in vielen Situationen immer noch überfordert, aber wir arbeiten geduldig und stetig mit ihm daran. Er kuschelt und spielt für sein Leben gerne und kann nie genug davon bekommen.

Einen echten Freund hat er nicht nur in unserer Hündin gefunden, sondern auch in dem Rüden meiner Freundin. Ganz große Liebe. Wir waren im Monbachtal zusammen wandern, das hat ihm sehr viel Spaß gemacht.

Eine ganz große Liebe hat Juri für das Mäuse jagen entwickelt. Damit könnte er sich stundenlang beschäftigen, auch wenn die Maus in den meisten Fällen schneller ist als er. Baden gehen ist ebenfalls eine seiner Lieblingsbeschäftigungen, vor allem im Sommer. Des Weiteren sucht er, drinnen sowie draußen, gerne nach versteckten Personen und an diesem Interesse halten wir fest und wollen nächstes Jahr einen Mantrailing-Kurs besuchen.

Und das meint Juri:
Katzen und vor allem Krähen habe ich immer noch zum fressen gerne, jedoch habe ich schnell gemerkt, dass die schneller sind als ich und somit interessieren sie mich nicht mehr beim Spazieren gehen. Pferde finde ich super. Da Frauchen auch ein Pferd hat, darf ich oft mit in den Stall gehen. An Hundebegegnungen arbeiten wir auch geduldig. Da ich mich immer so riesig freue, andere Hunde zu treffen, weiß ich manchmal überhaupt nicht mehr was ich machen soll. Frauchen meint aber, das sei schon viel besser geworden. Es braucht eben seine Zeit.

Liebe Grüße Juri & Frauchen